zum Inhalt springen  zur Suche springen  zum Hauptmenü springen  



AGR - Austria Glas Recycling


Logo von AGR

40 Jahre

Navigation

Altglassammlung 2018: Österreich liefert Rekordergebnis

249.000 Tonnen Altglas fürs Recycling gesammelt – vorbildliche Kreislaufwirtschaft

24.04.2019

Österreich festigt seinen Ruf als Glasrecyclingnation. 2018 konnten rund 249.000 Tonnen Altglas dem Recycling übergeben werden. Das sind pro Kopf 27 Kilogramm. 2017 lag das Ergebnis bei knapp 240.000 Tonnen Altglas. Diese Leistungen sichern Österreich einen Spitzenplatz bei Glasrecycling in Europa. 

Dr. Harald Hauke, Geschäftsführer der Austria Glas Recycling: „Glasverpackungen können zu 100% recycelt werden. Das heißt, es werden neue Glasverpackungen geformt. Immer und immer wieder in stets bester Qualität. Das ist ein exzellentes Beispiel für Kreislaufwirtschaft und sichert einen wettbewerbsfähigen Lizenztarif.“ 

Glasrecycling in Österreich: Kreislaufwirtschaft seit über 40 Jahren 

Österreichs Glasrecyclingsystem besteht seit über 40 Jahren. Seither konnten etwa 21 Milliarden Marmelade- und Gurkengläser, Flaschen für Essig und Öl, Weinflaschen und Parfumflacons in den heimischen Glaswerken als Rohstoff eingesetzt werden. Dr. Harald Hauke: „Ich danke allen, die bei der Altglassammlung mitmachen. Sie leisten einen einfachen und sehr wirksamen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz, sichern regionale Arbeitsplätze und stärken somit die österreichische Wirtschaft.“ 

Auf jede Glasverpackung kommt es an 

Europa ist eine ressourcenarme Region mit hohem Ressourcenverbrauch. Daher braucht es kreislaufwirtschaftliche Konzepte, um Wohlstand, wirtschaftlichen Erfolg und eine gesunde Umwelt zu sichern. Mit dem Circular Economy Package setzt sich die Staatengemeinschaft der EU diesbezüglich hohe Ziele. Für Österreich bedeutet dies, noch mehr Altglas zu sammeln. Dr. Harald Hauke: „So gut wie jede Wein- oder Essigflasche landet korrekt im Altglas. Leider finden nicht alle Marmelade- und Pestogläser den richtigen Weg. Da besteht Potenzial.“

 

Zu den Pressefotos